Julia – Mediendesignerin, Papiernerd, Typographiefan

Julia hält bei uns die Print is not Dead-Fahne hoch, ist unser unangefochtener Profi für Typografie und Papier und sorgt immer dafür, dass genug Milch für den Kaffee im Kühlschrank ist :)

Woher kommst du?
Geboren und aufgewachsen bin ich in Haldensleben. Seit ca. 2011 lebe ich jedoch mit meinem Mann und Hund in Belsdorf, einem Ortsteil von Wefensleben.

Wie lange arbeitest du hier schon? 
Ich habe bereits innerhalb meines Studiums mein Praxissemester hier absolviert, daher schon eine ganze Weile.

Was ist dein Titel?
Bachelor of Arts (B.A.)


Was sind deine Verantwortlichkeiten?

Schwierige Frage … ich würde sagen, dass immer Milch im Kühlschrank ist und ich halte die - Print is not Dead-Fahne - hoch.

 

Ansonsten hauptsächlich natürlich für alles Kreative in den Bereichen Print und Web. Und da man natürlich nicht den ganzen Tag bei myfonts nach den neuesten Fonts stöbern kann, bringe ich Herrn Buff manchmal an seine Nerd-Grenzen, telefoniere mit unseren netten Kunden, ärgere mich über misslungene Probedrucke, verbreite Papier- und Farbmuster im ganzen Büro, bin auf der Suche nach Ideen, dem perfekten Wort oder Bild, schreibe E-Mails mit kruden Erklärungen, warum nun dieses „a“ die perfekte Form hat, treibe Praktikanten in den Wahnsinn oder trinke Kaffee … natürlich mit Milch.    

Was ist dein Lieblingsteil deines Job?

Es gibt keinen „einen“ Lieblingsteil.

 

Das Feedback des Kunden. Es ist ein spannender Moment. Gefällt es ihm, ist er begeistert? Wie findet er die Schrift/Farben oder das ausgewählte Foto? Habe ich den Kunden und sein Anliegen verstanden? Das Warten auf die Reaktion des Kunden erinnert mich immer ein bisschen an das Warten von Klausurergebnissen und Abgaben im Studium.

 

Ein tolles Gefühl ist es auch, wenn die eigenen entwickelten Projekte und Ideen umgesetzt und gedruckt werden und sie dann genutzt und verbreitet werden. Wie der Abfallwegweiser der Stadt Magdeburg und des Jerichower Landes mit überarbeitetem Corporate Design oder in der Getec-Halle die entwickelte Recruitingkampagne von K+S mit eigenproduziertem Film und Banden live mit tausenden von anderen Fans zu erleben. Im Kopf hüpfe ich dann immer wild und rufe innerlich: „Das hab ich gemacht, das hab ich gemacht.“

 

Oder an aufregende und spannende Ort zugelangen, wie z. B. ca. 700 m Untertage im Kaliwerk Zielitz oder unsere Privatführung durch die Gedenkstätte Moritzplatz, einer der wenigen ehemaligen MfS-Haftanstalten. Für die wir das Projekt „The Sound of Unity“ mitbegleiten durften.

 

Es ist eigentlich der perfekte Beruf: abwechslungsreich, kreativ und ich werde dafür bezahlt mein Hobby ausführen zu dürfen und in Schriften und Papier zu stöbern.

Beschreib dich in drei Worten.
Papier-Nerd. Kreativ. Lebensfroh.

Was machst du in deiner Freizeit?
Wir sind viel mit unseren Hund unterwegs. Besonders gern an der Elbe, ob zu Fuß oder mit Fahrrad.  Ansonsten mit Freunden und Familie gemütlich den Abend verbringen, oder einfach in unserem Garten herumwerkeln.  

Welche zwei Dinge würdest du nie zu Hause lassen?
Für diese Frage brauche ich irgendwie am längsten.
Am ehesten wahrscheinlich Handy, jedoch würde hierbei jeder protestieren, der mich kennt.

 

Ansonsten natürlich Schuhe, aber die muss man ja eh anziehen oder den Autoschlüssel, aber dann würde man ja auch nicht wegkommen … hm!

 

Was hast du als Bildschirm-Hintergrund (Handy oder Laptop/Computer)? 

Arbeitsrechner: wechselnde Blumen

Homeoffice: ein Moodboard mit verschiedenen Kartoffeldrucken
Handy: Standardhintergrund von Apple  

 

Welchen Film kannst du immer und immer wieder anschauen und du liebst ihn trotzdem?
Jetzt muss ich mich wohl als Romantikfilm-Junkee outen.

Wie ein einziger Tag, Stolz und Vorurteil, Frühstück bei Tiffany …  

Was ist die peinlichste CD, die du hast?
Was sind denn CD´s …

Rolf Zuckowski und seine Freunde (Weihnachts-CD). Wir hatten Sie schon als Kind, damals natürlich noch auf Kassette. Sie wird Weihnachten hoch und runter gehört und mitgesungen. Dass ich nach fast 26 Jahren absolut textsicher bin, brauch ich natürlich nicht erwähnen.



Was ist dein Sternzeichen?
Waage – laut www.sternregister.de: Schöngeister, Ästheten und Genussmenschen

Bist du Mitglied in einem Verein? Welche?
Ich bin im Vorstand unseres Heimatvereins. Ich bin da irgendwie in einer schwachen Minute hineingerutscht. Jetzt planen wir Ausflüge, Straßenfeste, Vorträge oder einfach nur „Klön-Abende“ für unseren Ort.

 

Was ist dein(e) Lieblings- 

Essen: So ein klassisches Lieblingsessen hab ich gar nicht.

Getränk: Gin Tonic und guter Wein

Buch: Ich liebe Jane Austen, aber auch die Bücher von Jonas Jonasson sind klasse.

Fernsehprogramm: Ich bin ein absoluter Tatort-Fan, ansonsten habe ich gerade wieder Gilmore Girls für mich entdeckt und natürlich Sherlock mit Benedict Cumberbatch.

Musik: The King´s Parade, Tex (TV Noir), Of Monsters and Men, Arctic Monkeys, Kodaline, Florence and the Maschine, Oh Wonder, X Ambassadors …

Urlaubsziel: Schweden
Feiertag: Weihnachten, Geburtstag … das volle Programm.
Aktivität: draußen sein, ob einfach im Garten oder in der Natur, absoluter Grill-Fan, kochen, im Garten werkeln und pflanzen
Produkt: Bodum French Press, Sonos Play:1 in Verbindung mit Spotify, Fiskars X17, Kennwood KMix und Triblade, Kochbücher

Fun Fact oder Talent?

Ich habe mehrere Jahre mehr oder weniger erfolgreich im Angelsport verbracht. Ich komme aus einer sehr angelbegeisterten Familie, daher war es natürlich keine Frage, dass ich mit 14 Jahren meinen Angelschein mache. Gewonnene Titel waren unter anderem Kreis- und Landesmeister. 


Weitere Artikel
Dennis - Hundefreund, Wohltäter, Persönlichkeitsentwickler - Referenz für Werbung und Webdesign aus Magdeburg

Dennis ist seit Anfang Oktober als Praktikant bei uns.

Mehr erfahren
Lisa - Durchbeißerin, Hörspiel-Junkie, Tierkinder-Freundin - Referenz für Werbung und Webdesign aus Magdeburg

Lisa ist seit Anfang Oktober als Webdesignerin bei uns.

Mehr erfahren
 Keine Zeit?