Kaum in Torte zu fassen! Teil 6

Teil 6 unserer Serie „Kaum in Torte zu fassen“. Dieses Mal kamen unsere Farben zum Einsatz. Es gab einen wunderbar fluffigen Pistazienkuchen mit weißer Schokolade.

Bis jetzt habe ich Kuchen immer nur gegessen aber noch nie selbst gebacken. Jetzt war es endlich soweit und mein erster Kuchen hat Gestalt angenommen. Es gab einen Pistazienkuchen mit weißer Schokolade und Pistazienkernen on top. Fürs erste Mal gar nicht so schlecht.

 

Pistazienkuchen mit weißer Schokolade

 

Zutaten:

2 Eier (Größe M)

40 ml Wasser (4 Eßl.)

400 ml Schlagsahne

200 ml Milch

50 g weiße Schokolade

Backmischung für den Teig und Pistazienfüllung (z.B. von Geha)

 

Zubereitung:

Backmischung, Eier und Wasser in eine Schüssel geben und mindestens 5 Minuten schlagen bis der Teig weiß ist und Stand hat.

Den Teig in eine gefettete Springform (ca. 26cm Durchmesser) und glatt streichen.

Die Backform auf mittlerer Schiene ca. 22 Minuten backen.

Teig aus der Form lösen und vollständig abkühlen lassen.

Die Pistazienfüllung mit Schlagsahne und Milch zu einer steifen Creme aufschlagen (ca. 3-4 Minuten).

Untere Teighälfte mit der Hälfte der Creme bestreichen. Obere Teighälfte aufsetzen und mit der restlichen Creme bestreichen.

Zum Abschluss noch die Schokolocken mit Hilfe eines Gemüseschälers über dem Kuchen geben.


Weitere Artikel
Dennis - Hundefreund, Wohltäter, Persönlichkeitsentwickler - Referenz für Werbung und Webdesign aus Magdeburg

Dennis ist seit Anfang Oktober als Praktikant bei uns.

Mehr erfahren
Lisa - Durchbeißerin, Hörspiel-Junkie, Tierkinder-Freundin - Referenz für Werbung und Webdesign aus Magdeburg

Lisa ist seit Anfang Oktober als Webdesignerin bei uns.

Mehr erfahren
 Keine Zeit?